VHH Bad Godesberg
VHH
Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V.

Presse

  1. Die Nase per Inserat gesucht

    Inke Kuster erzählt bei ihren Führungen durch Godesberg die Geschichten
    hinter den Kunstwerken

    (9. August 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON PETRA REUTER BAD GODESBERG. Bei Spaziergängen entdeckt man selbst in bekannten Gefilden oft Neues. Dinge, denen man zuvor keine Beachtung geschenkt hat, laden zur ein gehenden Betrachtung ein. Mit vielen Informationen zu etwa 15 Kunstwerken an der Redoute und im Stadtpark wartete jüngst Inke Kuster auf. Sie führte beim ersten Skulpturen-Spaziergang des Vereins für Heimatpflege- und Heimatgeschichte Bad Godesberg zu den Werken rund um die Redoute und durch den Stadtpark.

    (mehr …)
  2. Rot-Kreuz-Flagge wehte über der Villa Böninger

    Stadtarchivar berichtet von Verwendung des Hauses als Genesungsheim im Ersten Weltkrieg

    (7. August 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON SILKE ELBERN MUFFENDORF. Die Villa Böninger diente im Ersten Weltkrieg als eines von zwei Genesungsheimen in Bad Godesberg. Das sagte Stadtarchivar Norbert Schloßmacher nach einem GA-Bericht, in dem es um eine alte Postkarte ging. Diese zeigt Soldaten im Garten und war von Bernd Birkholz im Internet ersteigert worden.

    (mehr …)
  3. Ausflug nach Dortmund

    Heimatverein besucht Arbeitswelt Ausstellung

    (6. August 2919 General-Anzeiger Bonn)

    Der Heimatverein Bad Godesberg hat noch freie Plätze-für eine Fahrt nach Dortmund. Abfahrt ist am Samstag, 10. August, um 8.30 Uhr an der Rigal’schen Wiese. Der Preis beträgt 40 Euro. Auf dem Programm steht ein Besuch der Arbeitswelt Ausstellung DASA.

    (mehr …)
  4. Auf Entdeckungstour

    Beim Rundgang durch Plittersdorf erfuhren die Teilnehmer allerlei Wissenswertes

    (31. Juli 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Während der Sommerferien bietet der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg wieder seine beliebten geführten Spaziergänge durch Bad Godesberger Ortsteile an. Die Spaziergänge sind für alle Interessierten kostenlos. Sie finden jeweils mittwochs ab 17 Uhr statt. In der vergangenen Woche ging es mit Richard Grebert beim ersten Spaziergang-Termin des Jahres durch Plittersdorf.

    (mehr …)
  5. Eine Ansichtskarte und ihre Geschichte

    Bernd Birkholz hat eine Fotografie ersteigert,
    die Weltkriegssoldaten im Garten der Villa Böninger zeigt

    (25. Juli 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON SILKE ELBERN

    BAD GODESBERG. Für sein Hobby ist Bernd Birkholz häufiger im Internet unterwegs. Auf der Suche nach alten Ansichtskarten aus der Region schaute er neulich beim Online-Marktplatz Ebay vorbei. Als seine Augen auf der Rückseite einer Schwarz-Weiß-Aufnahme den Fotografennamen „D. F. Voigt“ erblickten, war er hocherfreut. „Da ich mit dessen Enkel Günther Gratzfeld im Godesberger Heimatverein aktiv bin, war mir der Name geläufig“, erzählt Birkholz.

    (mehr …)
  6. Kunst am Godesberger Stadtpark

    Geführte Spaziergänge des Heimatvereins

    (24. Juli 2019 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) bietet wie alljährlich auch dieses Jahr in den Sommerferien geführte Spaziergänge an. Die Spaziergänge sind für alle Interessierte offen und kostenlos. Sie finden jeweils mittwochs um 17 Uhr statt.

    (mehr …)
  7. Geführte Spaziergänge

    Heimatverein bietet kostenlose Touren an

    (19. Juli 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Der Godesberger Heimatverein bietet in den Sommerferien wieder geführte Spaziergänge an. Sie finden immer mittwochs um 17 Uhr statt und sind kostenlos.

    (mehr …)
  8. Hochsommer zum Sommerfest

    (3. Juli 2019 Blickpunkt)

    Das inzwischen 45. Bad Godesberger Sommerfest ist Geschichte und diejenigen, die am letzten Samstag im Juni im Stadtpark zwischen Straße Am Kurpark und Stadthallenterrasse unterwegs waren, denen wurde viel geboten.

    (mehr …)
  9. Ein Glücksfall für Bad Godesberg

    Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte feiert sein 150-jähriges Bestehen

    (26. Juni 2019 Blickpunkt)

    Bad Godesberg (as). Seit 150 Jahren besteht inzwischen der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Rittersaal der Godesburg gab es reichlich Lob für die Aktivitäten des Vereins. Das symphonische Blasorchester der R(h)einbläser mit seiner großen musikalischen Bandbreite eröffnete den Festnachmittag musikalisch.

    (mehr …)
  10. Anekdoten zum Rhein

    (25. Juni 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg veranstaltet am Donnerstag, 27. Juni, um 14.30 Uhr den 69. Klaaf-Treff unter dem Thema „Der Fährbetrieb no Dollendorf“. Die Veranstaltung wird unterstützt vom langjährigen Geschäftsführer der Autoschnellfähre Bad Godesberg–Niederdollendorf, Peter Bläser, sowie dem ebenfalls langjährigen Kapitän Josef Kirfel. Veranstaltungsort ist die Offene Tür Duerenstrasse, Dürenstraße 2. Anekdoten und Erzählungen von Gästen und Rheinliebhabern sind erwünscht.

  11. Die Wettersäule ist zurück

    Dank des Heimatvereins steht der Obelisk wieder an seinem ursprünglichen Aufstellort, der Draitschquelle

    (11. Juni 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON PETRA REUTER
    BAD GODESBERG. Im Jahr des 150. Jubiläums hat sich der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte (VHH) einige besondere Aktionen einfallen lassen. Jüngst erschien der 56. Band der Bad Godesberger Heimatblätter, in denen unter anderem der Verein seine Historie Revue passieren lässt. (mehr …)

  12. Rückkehr der Wettersäule

    Heimatverein feiert an der Draitschquelle

    (7. Juni 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Der Bad Godesberger Heimatverein hat seine Wettersäule aus dem Jahre 1876 restauriert und an den Draitschbrunnen zurückgeholt. „Dort stand sie viele Jahrzehnte, bevor sie wegen der Schließung des Mineralbades an der Stadthalle abgestellt wurde“, teilt Vorsitzender Martin Ammermüller mit. (mehr …)

  13. FDP will Quellwasser vermarkten

    Liberale möchten Draitschbrunnen und Kurfürstenquelle besser bewerben. Stadt ist skeptisch

    (6. Juni 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON AYLA JACOB

    BAD GODESBERG. Es gibt einige Dinge, für die Bad Godesberg bekannt ist. Da wären die Godesburg und die Redoute, die Kurfürstliche Zeile und das Villenviertel. Und – nicht zu vergessen – Draitsch- und Kurfürstenquelle. Diese gibt es am Draitschbrunnen an der Brunnenallee, auch im Trinkpavillon an der Stadthalle wird das Wasser der Kurfürstenquelle ausgeschenkt. (mehr …)

  14. Frischlinge“ bekommen einen eigenen Garten

    Familiencafé zieht von Kessenich in die Traditionsgaststätte Nothbaum nach Friesdorf um

    (30. Mai 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON SILKE ELBERN

    FRIESDORF. Es tut sich was hinter den dicken Butzenscheiben an der Klufterstraße 29. In die einstige Traditionsgaststätte Nothbaum in Friesdorf zieht das Café Frischling ein. „Was uns am bisherigen Standort in Kessenich gefehlt hat, war ein Garten“, sagt Vanessa Dech. (mehr …)

  15. Dokumentation von 150 Jahren

    „Heimatblätter“ – Band 56 zum Jubiläum des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V.

    (29. Mai 2019 Blickpunkt)

    Bad Godesberg (we). Seit dem 1. Juni 1869 gibt es ihn, den Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e. V. Genauso bewegt und bunt wie die Godesberger Geschichte selbst ist auch die Entwicklung des heute 950 Mitglieder starken Vereins. „Vom Verschönerungs- zum Geschichtsverein“ so charakterisiert Bürgermeisterin Hillevi Burmester das Werden des Heimatvereins. (mehr …)

  16. Eng mit der Stadthistorie verbunden

    Verein für Heimatpflege stellt zum 150-jährigen Bestehen neues Buch vor

    (18. Mai 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON PETRA REUTER

    BAD GODESBERG. Mit 150 Jahren feiert der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte in Bad Godesberg in diesem Jahr ein stolzes Jubiläum. Die stellvertretende Bürgermeisterin Hillevi Burmester, der erste Vorsitzende Martin Ammermüller, Redakteur Karl Hermann Amthauer und Autor Michael Wenzel stellten mit dem Band 56 den umfangreichen Jubiläumsband der Godesberger Heimatblätter vor. (mehr …)

  17. Von Godesberger Höhen und Tiefen

    Im Juni feiert der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte sein 150-jähriges Bestehen

    (23. April 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. Martin Ammermüller steht als Jurist für klare Worte. 150 Jahre des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg gibt’s am 23. Juni auf der Godesburg zu feiern. Dabei habe man in diesen eineinhalb Jahrhunderten diverse Höhen erklimmen und Tiefen durchschreiten müssen, berichtete Ammermüller als Vorsitzender bei der Mitgliederversammlung in der Stadthalle. (mehr …)

  18. 150 Jahre Heimatverein

    (10. April 2019 Blickpunkt)

    Der Bad Godesberger Heimat-und Geschichtsverein hält am Donnerstag, 11. April, um 19 Uhr seine jährliche Mitgliederversammlung in der Stadthalle Bad Godesberg ab. (mehr …)

  19. Heimatverein lädt zur Versammlung

    (10. April 2019 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Der Bad Godesberger Heimat- und Geschichtsverein hält an diesem Donnerstag ab 19 Uhr seine jährliche Mitgliederversammlung ab. (mehr …)

  20. Glückliche Jahre in Bad Godesberg

    Elke Volz hat sich auf die Spuren des Schriftstellers Wilhelm Schmidtbonn gemacht

    (9. April 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. „Jetzt haben wir endlich eine kleine Wohnung gefunden, in Godesberg“, schrieb im September 1940 Wilhelm Schmidtbonn an einen Freund. „Als ich auf den Balkon trat und die ganze Linie des Siebengebirges vor mir stand, kamen mir die Tränen in die Augen“, ergänzte der 64-jährige Schriftsteller. (mehr …)

  21. Wettersäule wird versetzt

    (2. April 2019 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Die historische Wettersäule, die seit 1972 an der Stadthalle steht, wird zum Draitschbrunnen versetzt. Dem entsprechenden Vorschlag des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte (VHH) stimmte die Bezirksvertretung in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig zu. (mehr …)

  22. Trauer um Hans Rleinpass

    Früherer Stadtarchivar starb mit 90 Jahren

    (2. April 2019 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Der langjährige frühere Godesberger Stadtarchivar Stadtamtsrat a. D. Hans Kleinpass starb am 23. März im Alter von 90 Jahren.
    (mehr …)

  23. Wettersäule führt Schattendasein

    Der Obelisk soll auf Wunsch des Heimatvereins künftig am Draitschbrunnen stehen

    (20. März 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON AYLA JACOB
    BAD GODESBERG. Wer Denkmäler in Bad Godesberg nennen soll, dem werden Redoute, Godesburg oder auch die Kurfürstliche Zeile einfallen. Kaum jemand wird an ein historisches Kleinod denken, das versteckt an der Stadthalle, an der Rückseite der Konzertmuschel, sein Dasein fristet: die Wettersäule, die 1876 aufgestellt wurde. (mehr …)

  24. Spazierweg an der Knochenmühle

    Das Klufterbachtal in Friesdorf hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Heute ist es ein beliebtes Ausflugsziel

    (16. März 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Von LAILAH ATZENROTH
    FRIESDORF. An einem der ersten warmen Tage des Jahres ist das Friesdorfer Klufterbachtal noch idyllischer als sonst: Bei Vogelgezwitscher und dem Plätschern des Baches durchfluten die ersten Sonnenstrahlen den Wald. Kein Wunder also, dass Spaziergänger, Jogger und Radfahrer in den Kottenforst ausschwärmen, um Sonne zu tanken und die Natur zu genießen. (mehr …)

  25. Tafeln informieren nicht nur über die Redoute

    Mit fünf neuen Hinweisschildern informiert der Heimatverein Bad Godesberg über historische Gebäude

    (15. März 2019 General-Anzeiger Bonn)

    VON NIKLAS SCHRÖDER
    BAD GODESBERG. Die Godesberger Sehenswürdigkeiten sind um fünf Infotafeln reicher: Im Nieselregen haben Arbeiter am Donnerstag drei Glastafeln an der Außenwand der Redoute befestigt. Heimatvereinsvorsitzender Martin Ammermüller war ebenfalls zur Stelle und hat die Montage beaufsichtigt. Die Schilder geben eine kurze Auskunft über die Redoute, den Godesberger Skulpturenpark und das Haus an der Redoute. (mehr …)

  26. Informationen zum historischen Bad Godesberg

    (Blickpunkt 13. März 2019)

    Aus Anlass des Jubiläumsjahres zum 150-jährigen Bestehen setzt der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg die Anbringung von Informationstafel an historischen Gebäuden fort. (mehr …)

  27. Historischer Spaziergang durch Lannesdorf

    Verein für Heimatpflege bringt aktualisierte Broschüre mit einer Tour zu den Sehenswürdigkeiten heraus

    (8. März 2019 General-Anzeiger Bonn)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg veröffentlicht seit 1976 die Schriftenreihe „Spaziergänge“ mit historischen Rundgängen durch die verschiedenen Godesberger Stadtteile wie Alt-Godesberg, Friesdorf und Mehlem. Die Faltblätter enthalten einen Plan mit der vorgeschlagenen Route und kurzen Erläuterungen zu den an der Route liegenden historischen Gebäuden und anderen Stätten. (mehr …)

  28. Ausstellung verlängert

    (25. Januar 2019 General-Anzeiger Bonn)

    AD GODESBERG. Die Fotoausstellung „Schönes Bad Godesberg“ wird wegen der hohen Nachfrage bis Donnerstag, 4. April, verlängert. (mehr …)

  29. Schönes Bad Godesberg

    Buch- und Fotoausstellung in der Volkshochschule zu sehe

    (16. Januar 2019 Blickpunkt)

    Noch bis zum 25. Januar ist zu den Bürozeiten sowie zu den Kurszeiten der Volkshochschule Bonn in Bad Godesberg (in der Regel wochentags von 8.30 bis 13 Uhr sowie montags bis donnerstags von 14 bis 21 Uhr) die Bilderausstellung „Schönes Bad Godesberg“ in den Räumen Am Michaelshof 2 (Cityterrassen in der Bad Godesberger Innenstadt) geöffnet. Der Eintritt ist frei.
    (mehr …)

  30. Alt Sankt Martin ist weiter gesperrt

    Vor einem Jahr hat ein Brand die Kirche stark beschädigt. Erzbistum muss grünes Licht für Sanierung geben

    (22. Dezember 2018 General-Anzeiger Bonn)

    Von Ayla Jacob
    MUFFENDORF. Es ist gut ein Jahr her, dass ein Feuer die Kirche Alt Sankt Martin in Muffendorf schwer beschädigt hat. Seither hat sich allerdings – zumindest sichtbar -wenig getan. Zwar wurde die lose Ausstattung wie Stühle und Messgewänder entfernt, auch der Boden wurde abgedeckt und gereinigt, die Deckenbretter abgenommen. Die Schäden, die durch einen Kabelbrand verursacht wurden, sind aber noch nicht behoben, das Gotteshaus ist nach wie vor nicht nutzbar. (mehr …)

  31. Die schönen Seiten von Bad Godesberg

    Heimatverein präsentiert einen Bildband anlässlich seines 150-jährigen Bestehens

    (20. Dezember 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON MICHAEL WENZEL
    BAD GODESBERG. Eine wirklich umfassende Darstellung Bad Godesbergs in Bildern fehlte bislang, insbesondere was die Ortsteile Heiderhof, Pennenfeld sowie den Godesberger Norden betreffe. Das konstatierte Martin Ammermüller, Vorsitzender des Bad Godesberger Heimatvereins, Ende Oktober anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Schönes Bad Godesberg“ mit rund 90 Fotos von Günter Klein in der Volkshochschule Bonn (VHS), die der Heimatverein in Auftrag gegeben hatte. (mehr …)

  32. „Schönes Bad Godesberg“ – Ausstellung und Bildband

    Die Fotos von Brigitte und Günter Klein zeigen die facettenreiche Schönheit Bad Godesbergs im Wechsel der Jahreszeiten

    (24. November 2018 WIR GODESBERGER)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e. V. dankt der Volkshochschule Bonn, dass er in deren Räumen in Bad Godesberg Bilder aus seinem Bildband „Schönes Bad Godesberg“ zeigen darf. (mehr …)

  33. 150 Jahre Einsatz für Bad Godesberg

    Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. 1869 – 2019

    (24. November 2018 WIR GODESBERGER)

    1869 – Der Verschönerungs-Verein Godesberg wird gegründet.
    Der Verein baut zunächst Wege zu Aussichtspunkten und stellt einige Schutzhütten sowie Hunderte von Bänken auf. Sein größter und noch heute sichtbarer Beitrag ist es, gemeinsam mit der Gemeinde die Rheinallee als direkte Verbindung von Alt-Godesberg zum Rhein anzulegen und den schmalen Leinpfad in eine Rheinpromenade auszubauen (1889-1909). (mehr …)

  34. Ausstellung in der Volkshochschule

    (22. November 2018 General-Anzeiger-Bonn)

    Fotos rund um Bad Godesberg zeigt Fotograf Günter Klein derzeit in der Volkshochschule, Am Michaelshof 2. Noch bis zum 25. Januar ist die Ausstellung, in der rund 90 Bilder zu sehen sind, geöffnet. (mehr …)

  35. Wohnen im früheren Hotel

    Umbau des Hofs von Holland schreitet voran. Die alte ist auch die neue Fassade

    (22. November 2018 General-Anzeiger-Bonn)

    VON RICHARD BONGARTZ
    PLITTERSDORF. Beim Umbau des ehemaligen Hofs von Holland an der Turmstraße lief nicht alles so glatt, wie es sich Investor und Nachbar Thomas Huhn gedacht hat. Er hatte mit dem Kanalbau in der Straße zu kämpfen und überdies Auseinandersetzungen mit der Stadt. Doch nun ist er frohen Mutes, dass im kommenden Frühjahr die ersten Bewohner einziehen können. (mehr …)

  36. Schönes Bad Godesberg

    Bilderausstellung in der VHS

    (7. November 2018 Wir Godesberger)

    1869 mit Unterstützung des Bürgermeisters Carl August von Groote gegründet, versucht der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) seit bald 150 Jahren, mit seinen Mitgliedern und Spendern Bad Godesberg mit Werken zu verschönern. (mehr …)

  37. Bad Godesberg zu allen Jahreszeiten

    Heimatverein präsentiert Fotos von Günter Klein in der Volkshochschule.
    Der Bildband zur Ausstellung erscheint nächste Woche

    (7. November 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON MICHAEL WENZEL

    BAD GODESBERG. Eine umfassende Darstellung Bad Godesbergs in Bildern fehlte bislang, insbesondere was die Ortsteile Heiderhof, Pennenfeld und den Godesberger Norden betrifft. Das konstatierte Martin Ammermüller, Vorsitzender des Bad Godesberger Heimatvereins, anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung mit rund 90 Fotos von Günter Klein in der Volkshochschule (VHS), die der Heimatverein in Auftrag gegeben hatte. (mehr …)

  38. Bildband zum Jubiläum

    Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte feiert 150-jähriges Bestehen

    (7. November 2018, Blickpunkt)

    Aktuell lockt bis Ende Januar 2019 die große Fotoausstellung des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg, die in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Günter Klein und dessen Ehefrau Brigitte realisiert werden konnte, zum Besuch in den Räumen der Volkshochschule, Am Michaelshof 2 (City-Terrassen). (mehr …)

  39. Die schönsten Seiten von Bad Godesberg

    Ausstellung mit dem Heimatverein bei der VHS

    (25. Oktober 2018 General-Anzeiger Bonn)

    1869 mit Unterstützung des Bürgermeisters Carl August von Groote gegründet, versucht der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) seit bald 150 Jahren, mit seinen Mitgliedern und Spendern Bad Godesberg mit Werken zu verschönern. (mehr …)

  40. Godesbergs Schönheit entdecken

    Heimatverein bekommt Förderung für Bildband

    (19. Oktober 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU

    BAD GODESBERG. Erst war die Überraschung und dann die Freude groß beim Bad Godesberger Heimat- und Geschichtsverein: Regierungspräsidentin Gisela Walsken kündigte dieser Tage in einer Pressemitteilung an, den Verein mit einem 2000-Euro-Scheck für seinen geplanten Bildband zum 150-jährigen Vereinsjubiläum zu bedenken. (mehr …)

  41. Bad Godesberg polarisiert

    Für die einen ist der Bezirk eine Heimat, für die anderen ist er das nicht mehr

    (6. Oktober 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON AYLA JACOB

    BAD GODESBERG. Heimat bedeutet für jeden etwas anderes. Es kann ein Gefühl sein – oder auch eine Stadt, ein Bezirk. Wie Bad Godesberg. Doch gerade was „Heimat“ angeht, polarisiert die Badestadt. Fühlen sich die einen dort nicht mehr wohl und trauern den Zeiten vor der Eingemeindung 1969 nach, identifizieren sich die anderen stark mit ihrem Bezirk – und setzen sich dafür ein, dass Bad Godesberg für viele Heimat bleibt. (mehr …)

  42. Raritätenverkauf für die neue Geschäftsstelle

    Godesberger Heimatverein zieht beim Tag der offenen Tür Bilanz nach dem Umzug.
    Bildausstellung am 28. Oktober

    (1. Oktober 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON MARTINA SONDERMANN

    BAD GODESBERG. Im Mai diesen Jahres hat der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte (VHH) nach aufwendiger Sanierung seine neue Geschäftsstelle im Villenviertel bezogen. Am Samstag herrschte in den Vereinsräumen sowie auf der Gartenterrasse reges Treiben. Zum Tag der offenen Tür konnte man in dem rot verklinkerten Haus nicht nur Fragen zu Godesbergs Historie stellen sowie die Sammlungen und Veröffentlichungen des Vereins besichtigen, sondern auf einem bunten Markt auch Raritäten von der Postkarte bis zum Bildband ersteigern. (mehr …)

  43. 40 Jahre für die Gesundheit

    Helmut Fiehl versorgt seit 40 Jahren Gesundheitsbewußte mit Heilwasser aus der Draitschquelle

    (26. September 2018 Blickpunkt)

    Heilwasser stammt wie Mineralwasser aus unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten, also ursprünglich reinen Wasservorkommen und muss direkt am Quellort abgefüllt werden. So auch bei der Draitschquelle, wo Helmut Fiehl seit nunmehr 40 Jahren im Draitschbrunnen-Pavillon das Godesberger Heilwasser ausschenkt und direkt in Transportbehälter abfüllt. (mehr …)

  44. Zukunft der Draitschquelle ist gesichert

    Familie Fiehl feiert mit vielen Godesbergern das 40-jährige Bestehen des Trinkpavillons

    (26. September 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON MICHAEL WENZEL

    BAD GODESBERG. Großer Beifall brandete auf, als Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Samstagmittag vor zahlreichen Gästen und Besuchern des Trinkpavillons verkündete, „dass der Ausschank im Trinkpavillon auch in Zukunft gesichert ist.“ (mehr …)

  45. Heimatverein

    (26. September 2018 Blickpunkt)

    Der Godesberger Heimatverein stellt am kommenden Samstag zwischen 11 und 16 Uhr seine neuen Geschäftsräume in der Augusta Straße 82 vor. (mehr …)

  46. Offene Tür beim Heimatverein

    (26. September 2018 General-Anzeiger Bonn)

    Der Godesberger Heimatverein hat seine neuen Geschäftsräume in der Augustastraße 82 (an der Ecke Wurzerstraße} bezogen. (mehr …)

  47. Der Herr des Godesberger Wassers

    Im September feiert Helmut Fiehl das 40-jährige Bestehen seines Pavillons

    (30. August 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON MICHAEL WENZEL
    BAD GODESBERG. Die Diskussionen und das Wirrwarr im Frühjahr um die Zukunft des Draitschbrunnens und mögliche Einsparungen der Stadt in Höhe von 16000 Euro ab 2021, der GA berichtete, sind wohl fürs Erste vom Tisch. (mehr …)

  48. Heimatverein bezieht sein Domizil

    Das von einem Geschwisterpaar geerbte Haus ist nun saniert

    (28. August 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU

    BAD GODESBERG. Schon ein wenig stolz öffnet Martin Ammermüller die Tür zum neuen Domizil des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH). „Das Türgitter hat noch der frühere Besitzer, der bekannte Kunstschmied Johann Gernhard, gefertigt“, sagt der Vereinsvorsitzende. Nach zwölf Monaten Sanierung ist der Heimatverein nun auf 40 Quadratmeter in zwei Räume im Parterre des stattlichen, rot verklinkerten Hauses eingezogen. Die anderen Räumlichkeiten hat er vermietet. (mehr …)

  49. Die großen Plätze gibt’s nicht mehr

    Die Führung des Heimatvereins durch das Villenviertel lockt viele Interessierte an

    (17. August 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON STEFAN KNOPP

    BAD GODESBERG. Die Ausrichtung der Häuser an den Kreuzungen entlang der Rheinallee im Villenviertel verrät: Wo heute Querstraßen wie der Königsplatz verlaufen, gab es früher große Plätze, teils mit pompösen Springbrunnen. Eigentlich schade, dass es die nicht mehr gibt, fanden viele Teilnehmer des letzten Sommerspaziergangs des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg durch dieses Wohngebiet am Mittwochabend. Sie würden sich Kreisverkehre wünschen, um zumindest den Eindruck von Plätzen wiederherzustellen. (mehr …)

  50. Über kleine Pädchen bis hin zu Mondscheinhäusern

    Monika und Günter Gottmann zeigen beim Sommerspaziergang des Heimatvereins historische Stätten

    (4. August 2018 General-Anzeiger Bonn)

    RUNGSDORF. Günter Gottmann ist ein Rüngsdorfer Urgestein. Seit fünf Generationen lebt die Familie des Schlossermeisters in dem historischen Ortsteil am Rhein. Mit Schwänken aus seiner Jugend zeigte er rund 30 Interessierten die schönsten Seiten seiner pittoresken Heimat. (mehr …)

  51. Spaziergänge im Sommer

    (1. August 2018 Blickpunkt)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg bietet auch dieses Jahr in den Sommerferien geführte Spaziergänge an. (mehr …)

  52. Von Burgromantik keine Spur

    Stadtarchivar spaziert mit Geschichtsinteressierten zu Godesburg und Michaelskapelle

    (27. Juli 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON ELENA-KUSS

    BAD GODESBERG. Ganz entspannt wartete Norbert Schloßmacher am Startpunkt des geführten Spaziergangs auf einer Bank direkt vor dem Burgfried der Godesburg. Sieben Godesberger hatten den Burgberg bestiegen, um gemeinsam mit Schloßmacher, dem Leiter des Bonner Stadtarchivs und Vorsitzenden der Stiftung Michelskapelle, Godesburg und Michaelskapelle zu Fuß zu erkunden. (mehr …)

  53. Spaziergänge im Sommer

    Heimatverein bietet mittwochs Touren an

    (21. und 24. Juli 2018 General-Anzeiger Bonn)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg bietet in den Sommerferien wieder geführte Spaziergänge an. Die Touren sind für alle Interessierten offen und kostenlos. (mehr …)

  54. Grüne Tour

    (2. Juli 2018 General-Anzeiger Bonn)

    Die Lenné-Gesellschaft lädt für Samstag, 7. Juli, zur „Grünen Tour 4″ ein. (mehr …)

  55. Zurück in die Zukunft

    Das Schicksal Bad Godesbergs ist in Bonner Händen

    (Juni 2018 Blickpunkt Bad Godesberg  Stadtmagazin 2018/2019)

    Das Stadtmagazin blickt zurück in die Zeit vor 50 Jahren, in der Bad Godesberg nach Bonn eingemeindet wurde. Die historischen Angaben stammen vom Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e. V, namentlich von dessen Vorsitzendem Martin Ammermüller. Wir danken Herrn Ammermüller für seine Darstellung der Bad Godesberger Geschichte. (mehr …)

  56. Klaaf über„0s Oma es de Beste“

    (25. Juni 2018 General-Anzeiger Bonn)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg veranstaltet am Donnerstag, 28. Juni, von 14.30 bis 16.30 Uhr im Haus der offenen Tür, Dürenstraße 2, den 66. Klaaf, diesmal über „Os Oma es de Beste“. (mehr …)

  57. VHH ist in die Augustastraße 82 umgezogen

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte e.V. jetzt in neuen Räumlichkeiten

    (23. Juni 2018 Wir Godesberger)

    Eine großzügige Schenkung machte es möglich. Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. ist umgezogen. Nach vielen Jahren Vereinssitz im Hinterhaus des Bad Godesberger Rathauses an der Kurfürstenallee, ist der VHH nun in der Augustastraße 82 zu finden. (mehr …)

  58. Verein will nicht für Brunnen zahlen

    Stadt sucht nach Betreiber für Draitschquelle. Politik will das Wasser populärer machen

    (8. Juni 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON RICHARD BONGARTZ

    BAD GODESBERG. Was genau hat die Stadt mit der Draitschquelle vor? Die kleine Bemerkung, den Brunnen ab 2021 „in private Hände zur Bewirtschaftung zu übergeben“ löste bei der Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg am Mittwochabend Spekulationen und Befürchtungen aus. (mehr …)

  59. Auf die Explosion folgte der Staubnebel

    Friesdorfer gedachten des Bombenangriffs auf die Klufterstraße, bei dem vor 75 Jahren 26 Menschen umkamen

    (19. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON STEFAN KNOPF

    FRIESDORF. Düstere Bilder beschworen Karl Josef Schwalb, Peter Werner Dung und Anneliese Ulke mit ihren Erzählungen herauf. Sie hatten den Luftminenabwurf in der Nacht vom 16. auf den 17. April 1943 miterlebt und berichteten genau 75 Jahre später von ihren Eindrücken. Ein Knall, ein Blitz, eine Feuerfontäne, dann war es schon vorbei. „Da breitete sich in allen Straßen ein Staubnebel aus“, erinnerte sich Schwalb, den das Brummen eines Flugzeuges damals aus dem Schlaf gerissen hatte. (mehr …)

  60. Der Kesselskuchen hat in Bonn viele Namen

    Sprachwissenschaftler Cornelissen spricht auf der Mitgliederversammlung des Heimatvereins. Ammermüller als Vorsitzender bestätigt

    (16. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON STEFAN HERMES

    BAD GODESBERG. Vorstandswahlen und der Vortrag des Sprachwissenschaftlers Georg Cornelissen über Varianten des rheinischen Platts hatten hundert Gäste zur Versammlung des 900 Mitglieder starken Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte (VHH) in die Stadthalle gelockt. (mehr …)

  61. Wasserschaden am Draitschbrunnen

    Die Mauer an der Quelle ist von Feuchtigkeit durchzogen und soll neu gestrichen werden

    (10. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON RICHARD BONGARTZ

    BAD GODESBERG. Es mutet vielleicht ein wenig seltsam an, dass ausgerechnet Wasser einer Quelle schaden kann. Es geht um die gerade erst 201S renovierte Mauer des Draitschbrunnens, an der jetzt die Farbe abblättert und an vielen Stellen Feuchtigkeitsschäden zu sehen sind. Für den Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) ist klar, dass etwas getan werden muss. (mehr …)

  62. Versammlung des Heimatvereins

    (9. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Der Bad Godesberger Heimat- und Geschichtsverein (VHH) trifft sich am Donnerstag, 12. April, ab 19 Uhr zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in der Stadthalle Bad Godesberg. (mehr …)

  63. Das „Rheinische Weimar“

    Die Buchszene war in Bad Godesberg schon immer stark ausgeprägt: Ein Rückblick

    (5. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU

    BAD GODESBERG. Dass die Godesberger schon immer ein belesenes Völkchen waren, dürften die älteren Jahrgänge noch wissen. Bis in die 1990er Jahre hinein warteten allein auf der Alten Bahnhofstraße und der Koblenzer Straße die drei historisch wichtigsten örtlichen Buchhandlungen Bosch, Linz und die Parkbuchhandlung mit einer ganzen Reihe gut bestückter Läden auf. (mehr …)

  64. Mit gespitztem Bleistift im Gelände

    Herausragende Professoren
    Der Bonner Geologe Paul Wurster war auch Künstler

    (3. April 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BONN. Dass Geologen die Erde erforschen, sagt schon ihre Berufsbezeichnung. Aber wenn sie dann Sätze schreiben wie den von der „epikontinentalen deutschen Trias“, die sich „in einem flachen, übersalzenen Becken mit konstantem Wasserspiegel über stetig absinkenden Krustenstreifen“ bilde, dann ist der Nicht-Geologe überfordert. (mehr …)

  65. Musikschule möchte trotz Sanierungsstau bleiben

    Angeregte Diskussion bei der Volkshochschule zur Zukunft der Kurfürstlichen Zeile

    (23. März 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON CAROLINE NIEHUS
    BAD GODESBERG. Zur Zukunft der Kurfürstlichen Zeile gibt es reichlich Ideen – Zeit, sie endlich anzupacken. Das war ein Ergebnis der Podiumsdiskussion „Adel verpflichtet“ am Mittwochabend bei der Volkshochschule. (mehr …)

  66. Die Godesburg in Wort und Bild

    (17. März 2018 Geberal-Anzeiger Bonn)

    Der Lokalhistoriker Martin Ammermüller berichtet in Wort und Bild über die Geschichte der Godesburg – und zwar am Donnerstag, 22. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr im Hause der Offenen Tür, Dürenstraße 2. (mehr …)

  67. Zuhause in Godesberg

    55. Ausgabe der Heimatblätter erschienen – Verein würde sich über neue Autoren freuen

    (7. März 2018 Blickpunkt)

    Die mittlerweile 55. Ausgabe der jährlich erscheinenden Heimatblätter in ununterbrochener Reihenfolge ist nunmehr erhältlich. Der Vorsitzende des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V., Martin Ammermüller, stellte sie vor. (mehr …)

  68. „Schönes Bad Godesberg“ als Buch

    Heimatverein bereitet sich auf 150-jähriges Bestehen vor. Neue Heimatblätter erschienen

    (2. März 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON BETTINA KOHL

    BAD GODESBERG. Es sind oft die Zugezogenen, die in der Geschichte des Stadtbezirks graben. „Sie sehen mehr als die Einheimischen“, sagt Martin Ammermüller, Vorsitzender des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg. (mehr …)

  69. Sittenspiegel früherer Zeiten

    Heimatverein untersucht kirchliche Visitationsberichte
    des 17. Jahrhunderts aus Godesberg

    (16. Februar 2018 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. Kirchliche Visitationsberichte – das klingt langweilig, dürfte man meinen. Martin Ammermüller zeigt in den neuesten Godesberger Heimatblättern, dass zwar durchaus Mängel mit Wohlwollen übertüncht wurden. Interessant werde es aber, „wenn im Anschluss an die Kirchenvisitation über religiöse und sittliche Verfehlungen des Pfarrers und seiner Gemeindeglieder geurteilt wird“, so Ammermüller. (mehr …)

  70. Zur Sommerfrische nach Godesberg

    Geschichte der Fabrikantenfamilie von Rigal erscheint in Kürze in den Heimatblättern

    (24. Januar 2018, General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU

    BAD GODESBERG. Ab und an besucht die Familie von Rigal auch heute noch ihren früheren Godesberger Stammsitz. Wie etwa Anfang 2017, als eine chinesische Botschaftsrätin vier Nachkommen der einstigen Besitzer hiesiger Immobilien auf dem heutigen chinesischen Konsulatsgelände herumführte. (mehr …)

  71. Zur Sommerfrische nach Godesberg

    Geschichte der Fabrikantenfamilie von Rigal erscheint in Kürze in den Heimatblättern

    (24. Januar 2018, General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. Ab und an besucht die Familie von Rigal auch heute noch ihren früheren Godesberger Stammsitz. Wie etwa Anfang 2017, als eine chinesische Botschaftsrätin vier Nachkommen der einstigen Besitzer hiesiger Immobilien auf dem heutigen chinesischen Konsulatsgelände herumführte. (mehr …)

  72. Spaziergang durch Rüngsdorf

    (20.12.2017 Blickpunkt Bad Godesberg)

    Die Broschüren-Reihe der Spaziergänge durch die Bad Godesberger Ortsteile ist sehr beliebt. Mit diesen Broschüren gibt der Bad Godesberger Heimatverein an Interessierte die wesentlichen Informationen zu einem Ortsteil weiter. (mehr …)

  73. Broschüre neu aufgelegt

    (14. 12. 2017 General-Anzeiger Bonn)

    RÜNGSDORF. Die Broschüren-Reihe der Spaziergänge durch die Bad Godesberger Ortsteile ist regelmäßig ausverkauft, sodass neue „Spaziergänge“ aufgelegt werden. (mehr …)

  74. Die Zukunft der Stadthalle

    Abriss oder Sanierung? Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte weist auf gesetzlichen Denkmalschutz hin

    (Blickpunkt 18. Oktober 2017)

    Bad Godesberg (äs). Ab Mitte 2020 soll die Stadthalle Bad Godesberg geschlossen werden, um diese im großen Umfang zu sanieren. Nun gibt es Ideen, die Stadthalle abzureißen und an gleicher Stelle ein komplett neues Gebäude zu errichten, in dem dann die Bonner Oper untergebracht werden soll, weil das Bonner Opernhaus ebenfalls ein Sanierungsfall ist. (mehr …)

  75. Die ersten Kisten sind gepackt

    Heimatgeschichtsverein saniert geerbtes Haus, in das die Geschäftsstelle einziehen wird

    (16. Oktober 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON RICHARD BONGARTZ

    BAD GODESBERG. Die ersten Kisten sind gepackt und stapeln sich im Büro: So langsam bereitet sich der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) auf seinen Umzug an die Augustastraße 82 vor. (mehr …)

  76. Heimatverein will Stadthalle erhalten

    Gegen Abriss und Theaterneubau

    ( 12. 0ktober 2017 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. In der Diskussion um eine mögliche Ansiedlung eines Theaters mit Oper und Schauspiel in Bad Godesberg hat sich jetzt der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte eingeschaltet. Für den Vorsitzenden Martin Ammermüller steht fest, dass die Stadthalle nicht abgerissen werden dürfe. (mehr …)

  77. ZEHN DINGE…

    … die man über die jüdischen Gräber auf dem Burgfriedhof wissen sollte.

    (30. August 2017 General-Anzeiger Bonn)

    Die jüdischen Gräber auf dem Burgfriedhof in Bad Godesberg bestehen seit Jahrhunderten. Bei genauem Hinschauen gibt es viel zu entdecken. (mehr …)

  78. Zwischen Engelsstatuen und „Mutter Erde“

    Heimatvereinschef Martin Ammermüller gibt bei Führung
    über den Burgfriedhof historische Einblicke

    (24. August 2017)

    VON KATHARINA KEMPER

    BAD GODESBERG. Von Mosaiken in italienischem Jugendstil bis hin zu ägyptisch wirkenden Sandsteinskulpturen: Kunstgeschichtlich hat der Burgfriedhof an der Godesburg einiges zu bieten. (mehr …)

  79. Spaziergänge mit dem Heimatverein

    (26. Juli 2017 Blickpunkt)

    Bad Godesberg (äs). Die beliebte Sommerspaziergang-Reihe des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg startet heute um 17 Uhr mit einem Rundgang rund um die Redoute an der Kurfürstenallee. (mehr …)

  80. Kurfürstenquelle sprudelt wieder

    Förderverein schenkt Wasser kostenlos aus.
    Das Heilwasser der Draitschquelle wird immer beliebter

    (25. Juli 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON MICHAEL WENZEL
    BAD GODESBERG. Wer weiß, was aus dem Godesberger Wasser geworden wäre, wenn nicht Brunnenmeister Helmut Fiehl vor 39 Jahren gemeinsam mit seiner Frau den Trinkpavillon an der Brunnenallee errichtet hätte? Nächstes Jahr kann sich der 78-Jährige auf das 40-jährige Bestehen seines „Babys“ freuen. (mehr …)

  81. Geführte Spaziergänge in den Ferien

    Um die Redoute und über den Burgfriedhof

    (19. Juli 2017 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Auch in diesem Jahr bietet der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg (VHH) in den Sommerferien geführte Spaziergänge an. (mehr …)

  82. A walk in the park

    (Juni 2017 Blickpunkt Bad Godesberg Stadtmagazin)

    Spannende Geschichten ranken sich um Godesbergs Stadtpark. Wer den alten Mythen und Symbolen nachspüren will, sollte sich auf den Weg machen und dem Bad Godesberger Skulpturenpark seine Aufwartung machen. Da gibt es mehr zu sehen als das Grün der Bäume und mehr zu fühlen als die Verbundenheit mit der Flora des Parks. (mehr …)

  83. Acht Vereine harren im Rathaus aus

    Stadt will Immobilie verkaufen. Mieter haben noch keine Kündigung erhalten

    (10. Mai 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON KATHARINA WEBER

    BAD GODESBERG. Eigentlich wollte der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg bis Ende 2016 aus dem Bad Godesberger Rathaus ausgezogen sein. Die Schadstoffbelastung der Räume und die mögliche Neuvermarktung  des  Gebäudes  waren zwei Gründe dafür. (mehr …)

  84. Pavillons als Besonderheit

    Kunsthistorischer Vortrag beim Godesberger Heimatverein

    (8. April 2017 General-Anzeiger Bonn)

    Nicht nur die üblichen Regularien standen bei der Mitgliederversammlung des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg in der Stadthalle Bad Godesberg auf dem Programm. Martin Ammermüller, langjähriger Vorsitzender des Vereins, erhielt mit seinem Vorstand viel Beifall für sein Engagement zugunsten der Pflege der Bad Godesberger Heimatgeschichte. Ammermüller war es dann auch, der Daniela Bennewitz und Martin Bredenbeck, Vertreter der Werkstatt Baukultur Bonn, zum Vortragsthema „Bad Godesberger Pavillons“ begrüßte. (mehr …)

  85. Versammlung des Heimatvereins

     

    (5. April 2017 Blickpunkt Bad Godesberg)

    Der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg lädt für den morgigen Donnerstag, 6. April, ab 19 Uhr zur Mitgliederversammlung in die Stadthalle Bad Godesberg ein. Ab 19.30 Uhr berichtet die Werkstatt Baukultur Bonn, eine Gruppe von Absolventen und Studierenden der Kunstgeschichte der Bonner Universität, mit Bildern über „Bad Godesberger Pavillons“.

  86. Bildervortrag über Pavillons

    (4. April 2017 General-Anzeiger Bonn)

    Der Touristen-Pavillon vor dem Bahnhof und der Trinkpavillon im Kurpark stehen im Mittelpunkt eines bebilderten Vortrags von Daniela Bennewitz und Martin Bredenbeck, zu dem die Werkstatt Baukultur für Donnerstag, 6. April, ab 19.30 in die Stadthalle einlädt. (mehr …)

  87. Der Heimatgeschichte verpflichtet

    (21. März 2017 General-Anzeiger Bonn Beilage „Bad Godesberg packt’s an)

    Wer an den Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte denkt, der wird schnell das Bild von Martin Ammermüller vor Augen haben. Seit 2009 ist der 74-Jährige, der vor 60 Jahren nach Bad Godesberg gezogen ist, dessen Vorsitzender. (mehr …)

  88. Seine Arbeiten kamen bei allen an

    Godesberger Martin Frey setzte ab den 1950er Jahren in Bonn Akzente mit Fassadenskulpturen

    (17. März 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU

    BAD GODESBERG. Ob die Bewohner an der Dromersheimer Straße überhaupt noch hoch über die Eingänge der Häuser l und 6 blicken? Dort, wo an der Front der dreigeschossigen Bauten das Licht-, Schatten- und Farbenspiel einer Mondlandschaft stattfindet und wo stilisierte Vogeleltern im Nest ihre Brut schützen? Oder ist die Kunst am Bau in dieser Straße schon so zum gewohnten Friesdorfer Lebensumfeld geworden, dass sie nur noch von Neuankömmlingen wahrgenommen wird? (mehr …)

  89. Geschichten und Geschichte

    (11. März 2017 Blickpunkt)

    Den Band 54 der Godesberger Heimatblätter stellten in der vergangenen Woche Mitglieder des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg im Haus an der Redoute bei Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke vor. (mehr …)

  90. Käfer statt Latein

    Bonn gilt als Zentrum der Käferforschung im Rheinland. Gründer und Motor war vor 90 Jahren ein Godesberger Jesuit

    (7. März 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BONN. Wer hätte das gedacht, dass einer der wichtigsten deutschen Käferforscher der vergangenen 90 Jahre im Bad Godesberger Aloisiuskolleg der Jesuiten saß. (mehr …)

  91. Migranten am Rheinufer

    Die neuen Godesberger Heimatblätter sind da. Biologe Bruno P. Kremer untersucht die Fauna

    (1. März 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. Die ersten Kraniche kommen zurück. Die Kröten wandern. Die Knospen sprießen. Eine Ahnung von Frühling schwebt über Bad Godesberg und über seinem Rheinufer. Da ist es naheliegend, dass der Heimat- und Geschichtsverein in seinen aktuellen Heimatblättern, die er am Dienstag vorgestellt hat (siehe Text „Die 54. Godesberger Heimatblätter“), der Blatt- und Blütenpracht entlang der Rheinwege ein eigenes Kapitel widmet. (mehr …)

  92. Schmiedekunst made in Godesberg

    Heimatforscher Horst Heidermann hat die Geschichte des Familienbetriebs Gernhard aufgearbeitet

    (15. Februar 2017 General-Anzeiger Bonn)

    VON EBBA HAGENBERG-MILIU
    BAD GODESBERG. Durch das riesige, prächtig geschmiedete Tor an der Kurfürstenallee ist der Eingang der Redoute zu sehen, dieses einstige Ballhaus, das auch in Hauptstadtzeiten noch gekrönte Häupter betraten. Die Politprominenz kommt heute noch zu Empfängen des Internationalen Clubs La Redoute. Aber leider öffnet sich direkt am „Redüttchen“ nur noch selten dieses erhabenste der drei Tore, von dessen Bekrönung das Godesberger   Wappen   heruntergrüßt. (mehr …)

  93. Heimatverein bietet neue Spaziergänge

    Touren zur Godesburg und  durchs Villenviertel

    (13. Februar 2017 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Der Frühling naht, die Menschen zieht es wieder vermehrt nach draußen. Grund genug für den Bad Godesberger Heimatverein, in seiner beliebten Reihe zwei neue Spaziergänge herauszugeben. Mit ihnen kann der Leser im kommenden Frühling Godesberg erkunden und frische Luft schnuppern. (mehr …)

  94. Verfolgt, verjagt und deportiert

    Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung an die November-Pogrome 1938 in Mehlem und der Innenstadt

    (10. November 2016 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Das grauenhafte Wetter am Mittwochabend „war fast schon stimmig“, meinte Pfarrer Jan Gruzlak von der Johanneskirchengemeinde zu den knapp 40 Bürgern, unter ihnen der Vorsitzende des Bad Godesberger Heimatvereins, Martin Ammermüller, sowie die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Hillevi Burmester, die in die Oststraße gekommen waren, um der Nazi-Pogrome vom 10. November 1938 zu gedenken. (mehr …)

  95. Gedenktafeln für Synagoge

    (9. November 2016 Blickpunkt)

    Bad Godesberg (as). Am heutigen Mittwoch um 18 Uhr findet am Standort der früheren Synagoge in der Oststraße eine kleine Gedenkveranstaltung statt. (mehr …)

  96. Gedenkfeiern zum Pogrom

    Heimatverein enthüllt neue Infotafeln

    (7. November 2016 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. In der Bad Godesberger Innenstadt findet am kommenden Mittwoch, 9. November, ab 18 Uhr eine Gedenkfeier für die Opfer der Pogromnacht statt. (mehr …)

  97. Gedenken zum Pogrom

    Heiland-Gemeinde lädt ein

    (24. Oktober 2016 General-Anzeiger Bonn)

    BAD GODESBERG. Zu Gedenkfeiern anlässlich der Reichspogromnacht lädt die evangelische Heiland-Kirchengemeinde ein. (mehr …)

Menü