Wappen von Bad Godesberg
VHH
Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V.

Aktuelles

Unsere nächsten Veranstaltungen

28.02.2024: Besichtigung von SGL Carbon, ein Nachfolgeunternehmen der ehemaligen Ringsdorff-Werke um 16.00 Uhr
Nicht barrierefrei.
Leitung: Iris Henseler-Unger
Anmeldeschluss: 19.02.2024 (Schuhgröße für Sicherheitsschuhe angeben)
Anfahrt: individuelle Anreise, z.B. über den Bahnhof Mehlem oder Bus 614 bzw. 856
Treffpunkt: 15.45 Uhr, Drachenburgstraße 1
Kosten: keine für unsere Mitglieder – eine kleine Spende an uns ist willkommen.


02.03.2024: Besuch des Arp Museum Bahnhof Rolandseck. In der Kunstkammer Rau schauen wir uns die Ausstellung Pionierinnen der Malerei mit den wunderbaren Gemälden von Frauen seit dem Mittelalter bis zur klassischen Moderne an. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie nach der Führung im Interieur 253 zu Mittag essen möchten oder nicht, damit wir entsprechend reservieren können.
Leitung: Annette Krapp
Teilnehmer: max. 20 Personen
Anmeldeschluss: 19.02.2024
Treffpunkt: 11.00 Uhr Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Anfahrt: individuelle Anreise, z.B. mit der RB 26 um 10.33 Uhr ab Bahnhof
Bad Godesberg bis Rolandseck
Eintritt: 15 € pro Person, zu entrichten vor Ort.


14.03.2024: 83. Klaaftreff ab 14.30 Uhr in der Dürenstraße 2 zum Thema „Der Osterspaziergang und andere österliche Gepflogenheiten“.


04.04.2024: Mitgliederversammlung ab 18.00 Uhr in der Stadthalle.
Es stehen Vorstandswahlen an. Prof. Böhme hat zugesagt, dass er aus diesem Anlass über sein Grundstück in Friesdorf und das Auftreten der Reblaus vor 150 Jahren in Friesdorf vortragen wird.


20.04.2024: Studienfahrt mit dem Bus in die Klingenstadt Solingen.
Am späten Vormittag besichtigen wir den Wipperkotten, den letzten im Original erhaltenen Schleifkotten, in dem die letzten Solinger Schleifer heute noch mit Wasserkraft arbeiten. Wir lernen die Geschichte des Kottens und des Schleiferberufs kennen. Dieses Kleinod der Solinger Industriegeschichte wird in enger Zusammenarbeit eines Fördervereins mit dem LVR-Industriemuseum betrieben.
Am Nachmittag besuchen wir das Deutsche Klingenmuseum, wo uns außer der sehenswerten weltgrößten Bestecksammlung auch Blankwaffen und Schneidwaren aller Art gezeigt werden.

Leitung: Ulla Berres
Anmeldeschluss: 01.03.2024
Abfahrt: 9.30 Uhr ab Rigal’sche Wiese
Kosten: 52 €

Der Kostenbeitrag für die Fahrt muss vorab überwiesen oder in der Geschäftsstelle bar bezahlt werden.
Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der gestiegenen Kosten und der verminderten Stornierungsmöglichkeiten des Busunternehmens eine verbindliche Anmeldung bis zum 01.03.2024 notwendig und eine spätere Stornierung leider ausgeschlossen ist.


Weitere Informationen sind im aktuellen Rundbrief (hier klicken) zu finden.


Im Archiv der Rundbriefe (hier klicken) sind die Rundbriefe seit Anfang 2020 zu finden.


Weitere Veranstaltungen

Vom 19. September bis 20. Oktober 2024 findet die Ausstellung „Wo bitte geht’s zur Altstadt? Hommage an Friedhelm Schulz“ im Haus an der Redoute statt, die Philipp Grgic und Cynthia Rühmekorf gemeinsam mit dem Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. ausrichten.

Stellungnahme zum Bonner Stadtmuseum

Die Arbeitsgemeinschaft der Bonner Geschichtsvereine, in dem auch der Bad Godesberger Heimatverein Mitglied ist, hat sich an die Verantwortlichen der Stadt Bonn und die Vertreter der Bonner Politik mit einer Stellungnahme gewandt, in der wir unsere Sorge über die Zukunft des Bonner Stadtmuseums ausdrücken. Wir fordern alle Anstrengungen, um die Chance, die sich durch eine Neukonzeption des Museums eröffnet, nutzen zu können. Natürlich haben wir uns auch dafür eingesetzt, dass die Stadtbezirke und -stadtteile von Bonn, also auch Bad Godesberg, adäquat in einem neuen Stadtmuseum repräsentiert werden. Den vollen Text der Stellungnahme mit der Liste der Adressaten finden Sie unter folgendem Link: Stellungnahme (PDF).

Neue Bankverbindung

Fusionierung VR Bank Bonn mit der VR Bank Rhein-Sieg eG. Daher eine neue Bankverbindung:
VR-Bank Bonn Rhein-Sieg eG DE42 3706 9520 4101 1850 15 

Historisches Godesberg erkunden

Godesberger Bastei

Geführte Spaziergänge

Der VHH bietet jeweils in den Sommerferien sachkundig geführte Spaziergänge an. Diese führen durch die Ortsteile und zu besonderen Stätten. Die Spaziergänge sind kostenlos für alle Interessierten. Das wechselnde Programm ist den Tages­zeitungen und dem aktuellen Rundbrief zu entnehmen. Auf Anfrage sind weitere Führungen für Gruppen möglich (in der Regel mit einer Spende für den VHH verbunden).

Redoute in Bad Godesberg

Eigene Spaziergänge

Für eigene Spaziergänge und Erkundungen bietet der VHH handliche Broschüren an. In diesen Broschüren wird zuerst ein Überblick über den jeweiligen Ortsteil oder die Stätte angeboten. Dann wird eine Route aufgezeigt, an der die näher erläuterten Sehens­würdig­keiten liegen.
Mitglieder erhalten neue Broschüren kostenlos. Viele Broschüren mit Spaziergängen sind noch zu kaufen

zur Preisliste

Infotafel zum Turmhaus in Friesdorf

Infotafeln

Der VHH bringt an wichtigen historischen Gebäuden und Stätten Infotafeln an. So können sich Bürger und Touristen unmittelbar informieren. Ein QR-Code auf jeder Infotafel zeigt weitere Infotafeln auf.

Mit Hilfe der folgenden Übersicht können Sie viele Sehenswürdigkeiten entdecken und eigene Rundgänge zusammenstellen:


Mit Infotafeln mobil unterwegs

Godesberger Geschichte und Geschichten erleben

Band 50 der Godesberger Heimatblätter

Der 50. Band der jährlichen Heimatblätter erschien bereits 2013 und die langjährige Erfolgsgeschichte setzt sich fort. Die Autoren forschen und schreiben über die unterschiedlichsten Themen aus jüngerer und älterer Zeit. Spannende Geschichten und interessante Bilder finden sich. Bestimmt ist auch für Sie etwas dabei:
zum Inhaltsverzeichnis zum Stichwortverzeichnis
Jedes Jahr erhalten die Mitglieder seit 1963 das Godesberger Heimatblatt kostenlos.

Publikationen des VHH

Der VHH gibt auch Bücher zur Godesberger Geschichte heraus oder hat Nachdrucke älterer Schriften gefertigt. „Die Entwicklung der Industrie in dem Badeort Godesberg“ zeigt rund 70, zum Teil noch ansässige Unternehmen, und hier wird Wirtschaftsgeschichte lebendig. In „Ferdinand Wurzer und die Gründung des Godesberger Gesundbrunnens“ wird geschildert, wie Wurzer das Godesberger Mineralwasser vor über 225 Jahren untersuchte; dadurch kam es zur Gründung des Badeorts. Mitglieder erhalten neue Bücher und Nachdrucke kostenlos.

Bildband Schönes Bad Godesberg

Der umfangreiche Bildband „Schönes Bad Godesberg“ gibt einen Überblick über den gesamten Ort. Zuerst werden die 4 Wahrzeichen und dann die 13 Ortsteile von Bad Godesberg dargestellt. In jedes Kapitel wird kurz eingeführt und dann folgen die Bilder. Die Bilder zeigen Charakteristisches und Erstaunliches. Sie möchten den Betrachter zum Aufsuchen einzelner Orte und zum Entdecken vieler weiterer sehenswerter Motive verführen. Der Bildband ist aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des VHH  im Jahre 2019 erschienen. Er enthält 256 Seiten und 235 Bilder. Dank zahlreicher Spenden ist er außerordentlich preiswert: er kostet nur 20 €.

Die genannten Publikationen können Sie in unserer Geschäftsstelle erwerben. Die aktuellen Ausgaben sind auch bei der Servicestelle der SWB in der Alten Bahnhofstr. 22 a und bei Stadtmarketing Bad Godesberg am Ria-Maternus-Platz 1 erhältlich. Die genauen Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste
zur Preisliste

Gemeinsam

St. Maria im Kapitol in Köln

Nähere und weitere
Umgebung erkunden

Kirchen, Schlösser, Museen und andere Sehenswürdigkeiten werden mit einem Reisebus bequem angefahren. Vor Ort machen eigene wie örtliche Führer Geschichte sichtbar. Die preiswerten eintägigen Studienfahrten sind vorrangig für die Mitglieder bestimmt, aber Gäste können bei vielen Fahrten mitgenommen werden. Persönliche und telefonische Anfragen und Buchungen während der Geschäftszeiten. Darüber hinaus sind Buchungsanfragen jederzeit möglich.

zur Buchung

zum aktuellen Rundbrief.

Mitglieder des VHH beim Klaafen

Miteinander
klaafen

Bei diesen Treffen wird über alte Zeiten und aktuelle Probleme gesprochen, und es wird gesungen und Kaffee getrunken. (auch ohne Kenntnis der heimischen Mundart unterhaltsam) Der Termin für den  nächsten Klaaf kann dem aktuellen Rundbrief entnommen werden.

Draitschbrunnen

Godesbergs Schönheit
wahren und verbessern

Der VHH wurde bereits 1869 als Verschönerungsverein gegründet. Er setzt sich seit Jahrzehnten dafür ein, dass historische Örtlichkeiten nicht zerstört oder übermäßig beeinträchtigt werden. Dank seiner Mitglieder und seiner sachkundigen Argumente verschafft er sich meistens Gehör. Der VHH hat von Beginn an bis heute zahlreiche Werke zur Verschönerung Godesbergs geschaffen. Diese Werke werden fast vollständig durch Spenden finanziert, zu einem großen Teil durch seine Mitglieder.

zur Werksübersicht

Informationen und Verkauf

Der VHH informiert seine Mitglieder vierteljährlich durch einen Rundbrief über aktuelle Studienfahrten, Klaaftreffs, Vorträge und andere Veranstaltungen. Der VHH hat ein großes Archiv mit Tausenden von Bildpostkarten und Fotos und Schriften zu Bad Godesberg und den Ortsteilen. Sie können dieses Archiv während der Geschäftszeiten einsehen und manche Schriften entleihen. Wir helfen Ihnen bei der Suche und geben auch schriftlich Auskünfte. Während der Geschäftszeiten findet der Verkauf von Studienfahrten, von Godesberger Heimatblättern und Spaziergängen sowie sonstigen Schriften statt. Gebrauchte Heimatblätter werden verbilligt abgegeben.

Eine kleine Auswahl der Schriften finden Sie auch bei

→ Stadtmarketing Bad Godesberg Ria-Maternus-Platz 1

→ Stadtwerke Bonn ServiceCenter Alte Bahnhofstr. 22 a.

Wir senden Ihnen auch gerne Schriften zu

→ zur Preisliste

Bestellungen durch E-Mail an den "VHH" info@vhh-badgodesberg.de mit Angabe Ihrer Postadresse

Konto: VR-Bank Bonn Rhein-Sieg eG IBAN: DE42 3706 9520 4101 1850 15

Menü