VHH Bad Godesberg
VHH
Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V.

Auf Entdeckungstour

Beim Rundgang durch Plittersdorf erfuhren die Teilnehmer allerlei Wissenswertes

(31. Juli 2019 General-Anzeiger Bonn)

Während der Sommerferien bietet der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg wieder seine beliebten geführten Spaziergänge durch Bad Godesberger Ortsteile an. Die Spaziergänge sind für alle Interessierten kostenlos. Sie finden jeweils mittwochs ab 17 Uhr statt. In der vergangenen Woche ging es mit Richard Grebert beim ersten Spaziergang-Termin des Jahres durch Plittersdorf.

Der Ort wurde urkundlich erstmals im Jahr 872 erwähnt. Damals tauschte der Geistliche Engilbert, der spätere Probst des Cassius-Stiftes in Bonn, einen Acker in Duisdorf gegen Land in „Blitterstorp“. Der Dorfname stammt vermutlich von einem Franken Blidhari. In der Hardtstraße gab es Informationen zur Evergisluskirche, um benachbarten PlittersdorferFriedhof und zur Statue des St. Johann Nepumuk am Rheinufer.

Im Anschluss informierte Ríchard Grebert vom Rheinufer aus über die Geschichte des Mausoleum von Carstanjen, im weiteren Verlauf am Haus Carstanjen und an der Internationalen Schule sowie der Stimson-Memoríal-Chapel über deren jeweilige Bedeutung für die Region. „Klein-AAmer, der Turmhof, das Steinhaus als Kernzelle des Ortes und das Plittersdorfer Ehrenmal gehörten ebenfalls zu den geschichtsträchtigen Punkten, zu denen Richard Grebert mit seiner Ehefrau Bärbel Wissenswertes zu erzählen wusste.

Auf eine Premiere beim diesjährigen Spaziergang-Projekt kann der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte verweisen, wie dessen Vorsitzender Dr.  Ammermüller in Plittersdorf sagte. Am heutigen Mittwoch, 31. Juli, referiert Inke Kuster über die Kunst rund um den Godesberger Stadtpark, die zahlreichen Skulpturen, die entlang der Wegeflächen aufgestellt sind. Treffpunkt für diesen Spaziergang ist um 17 Uhr das Haus an der Redoute in der Kurfürstenallee.

Werner Zorn, ehemaliger Zugleiter des Lannesdorfer Rosenmontagszuges, wurde vom Heimatverein für den am 7. August angesetzten Spaziergang durch Lannesdorf gewonnen. Die interessierten Teilnehmer treffen sich um 17 Uhr am Brunnenplatz Deutschherrenstraße/Am Kirchberg an der Bus-Haltestelle Lannesdorf Mitte. Irmtraud Blask leitet den am 14. August anstehenden Spaziergang durch Mehlem (Treffpunkt 17 Uhr an der Kirche St. Severin). Den letzten diesjährigen Sommer-Spaziergang führt der Vorsitzende des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg, Dr. Martin Ammermüller, am Mittwoch, 21. August, über den Burgfriedhof an. Treffpunkt hierfür ist die Michaelskapelle an der Godesburg.

Menü